Yacht-Suche

Spanien

Segelrevier Balearische Inseln (Balearen)

Die Balearischen Inseln (auch Islas Baleares oder Illes Balears) sind eine Inselgruppe im westlichen Mittelmeer und eine autonome Gemeinschaft Spaniens mit den Hauptinseln Mallorca und Menorca und den Pityusen-Inseln Ibiza und Formentera. Neben diesen vier bewohnten Inseln umfassen die Balearen noch Cabrera, eine nur zeitweise bewohnte, sowie 146 unbewohnte Inseln. Dazu zählen auch die Felseninseln Pantaleu und Dragonera, die unter Naturschutz stehen.

Geologisch gesehen sind die Inseln Teil des penibetischen oder andalusischen Faltengebirges. Trotz dieser Gemeinsamkeit unterscheiden sich die Inseln im Landschaftsbild sehr stark voneinander, was übrigens auch für die Geschichte der Inseln zutrifft. So war etwa Ibiza karthagischen und arabischen Einflüssen ausgesetzt, Mallorca dagegen stand unter römischer und Menorca unter englischer Herrschaft.

Tief eingeschnittene Ankerbuchten, gemäßigtes Mittelmeerklima und ständige Seebrisen, die ein zu hohes Ansteigen der Temperaturen im Sommer verhindern, hat diese Inseln zu einem begehrten Segelrevier gemacht. Auch im Herbst bietet das Mittelmeer noch angenehme Temperaturen.

 

Revierinformationen Balearische Inseln

Das Segelrevier der Balearen besteht aus 151 zum Großteil unbewohnten Inseln, von denen Mallorca, Ibiza und Menorca die bekanntesten sind.

Basis Palma auf Mallorca

Die Stadt Palma ist das wirtschaftliche, politische und kommerzielle Zentrum der Balearen und beheimatet fast die Hälfte der Einwohner Mallorcas.

Wissenswertes

Hier finden Sie die wichtigsten Daten zum Revier und Dinge, die es zu beachten gilt.

Wind & Wetter auf den Balearen

Die Balearen sind als Sonneninseln bekannt. Das Klima auf den Inseln ist ausgesprochen mild, am Wasser ist es für kontinentale Verhältnisse auch im Winter sehr angenehm.

Revierkarte

Besuchen Sie uns auch auf: